1989 Harald Guldin; Inhaber
beider Meistertitel für Heizungs- und
Sanitär-Technik, gründet seinen
Installations-Betrieb in Überlingen

1990 Firmen- Erweiterung:
Neubau von Büro und Werkstatt in
Verbindung mit einem Wohnbereich
im Überlinger Gewerbegebiet Nord;
Heiligenbreite 33. Das Angebot
umfasst: traditionelle Öl- und Gas-
Heizungsinstallationen.

Vorsprung durch Technik: Erstmals
Einbau von Solaranlagen für Brauch-
wasser. In der Folge wieder einen
Schritt voraus mit der Einrichtung von
Holzvergaser-Kessel und Hack-
schnitzel-Anlagen.

Ein stetig steigendes Auftragsvolumen
erfordert die Einstellung kompetenter,
vorbildlicher tätiger Monteure, was
seitens der Kunden gerne lobend her-
vorgehoben wird.
1998 Mit der Markteinführung
von Kleinkraftwerken zur Strom-/Wärme-
erzeugung bietet Guldin - mittlerweile
als Trendsetter bekannt - diese neue
Energiealternative für gewerbliche
Bereiche an.

2000 Ein neues Angebot
beschert seinen Kunden eine Senkung
der Energiekosten um 30%. Dieses fort-
schrittliche Konzept besteht aus der
optimierten Verbindung von Pellets-
Heizanlagen mit Solarunterstützung.
Um die Konzentration auf seinen Kern-
bereich der innovativen Wärmeerzeu-
gung noch intensiver weiterzuführen,
gliedert Guldin den Service als eigen-
verantwortlichen Bereich aus.

2008 Bei der Entwicklung
hocheffizienter Konzepte, die aus der
Kombination von Luft-Wasser-Wärme-
pumpen ein Maximum an Energieaus-
beute erzielen, steuerte Guldin viel
Wissen und praktische Erfahrung bei.
2010 Die Entwicklung von
noch effizienteren neuen Möglichkeiten
der Energieerzeugung führte zum
Rückgriff auf eine frühere Idee, der des
"Stirling-Motors" (auch Hei▀gasmotor
genannt) zur Strom- wie Wärmeerzeu-
gung. Die Produkte der Marke "sanevo"
erreichen einen Wirkungsgrad von 96%
bei 0% Emission. Im Sinne seiner
Kunden, stets die bestmögliche Aus-
wahl anbieten zu können, nahm Guldin
diese optimale Heizkraftwerk in sein
Liefer-Programm auf.